Sulz Pastete

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 16 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 798
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Pastete)

TEIG: F√úLLUNG: Quelle:

Zubereitung

Teig Alle Zutaten fuer den Teig mischen, gut kneten, an die Kuehle stellen. Wenn er abgekuehlt ist, knapp die Haelfte des Teiges ovalfoermig auswallen.
Fuellung Braet mit Streichwurst glatt streichen. Peterli, Zwiebeln und ev. Morcheln andaempfen, mit Zitronensaft und Rotwein abloeschen, auskuehlen, mit der Braetmasse verschmischen. Braetmasse bratenfoermig auf dem ausgewallten Teig anrichten, einen groesseren Teigrand freilassen. Schinkenstreifen und Cornichons auf die Braetmasse legen, zuoberst die Eier. Mit Gaze bedecken, in der Mitte die Gaze am hoechsten schichten. Restlicher Teig etwas groesser auswallen. In der Mitte ein kleines Loch ausstechen. Teig auf die Fuellung geben, Gaze beim Loch etwas heraus ziehen, Teig sehr gut andruecken (Eiweiss zum "kleben" benuetzen), die Raender satt einrollen.
Fertig stellen / Backen Pastete ev. mit Teigresten verziehren, mit Eigelb bestreichen und bei 200¬į ca. 1 Stunde backen. Ganz auskuehlen lassen. Sulz nach Anleitung zubereiten und so lange auskuehlen lassen, bis sie fast wieder fest wird (sie darf nicht zu heiss eingefuellt weren!). Gaze vorsichtig aus der Pastete entfernen, Sulz vorsichtig in Etappen einfuellen. Sollte die Pastete ein Loch haben, mit der Sulzbefuellung aufhoeren, warten bis der Sulz in der Pastete fest geworden ist und danach weiter fuellen.

< Sulz
Sumach, eine Kurzgeschichte >