MUERBTEIG-GRUNDREZEPT UND VANILLEKIPFERL

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 1425
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Rezept)

FUER DEN TEIG: AUSSERDEM:

Zubereitung

Die kalte Butter in kleine Stuecke schneiden und in eine Schuessel geben. Den Puderzucker daruebersieben und eine Prise Salz dazugeben.
Vanilleschoten mit einem spitzen Messer der Laenge nach aufschlitzen. Flach auf die Arbeitsflaeche legen und mit der Breitseite des Messers sorgfaeltig herausschaben. Butter, Puderzucker, Salz und Vanillemark mit den Haenden glattkneten.
Darauf achten, dass das Fett weder zu schmierig noch zu klumpig wird. Fein geriebene abgezogene Mandeln und das gesiebte Mehl darueberstreuen und den Teig zwischen den Haenden - aehnlich wie bei der Zubereitung von Streuseln - zerreiben. Die entstandenen Streusel auf ein mit Mehl bestaeubtes Backblech verteilen, festdruecken und mit einem Tuch zudecken. Am besten ueber Nacht an einem kuehlen Ort ruhen lassen.
Am naechsten Tag rasch durchkneten und zu einer Rolle formen. Diese in mehrere kleine Teigportionen teilen und noch kurz in den Kuehlschrank legen.
Backblech einoelen, mit Mehl bestaeuben. Den gut gekuehlten Teig zu laenglichen Wuerstchen mit spitz zulaufenden Enden aehnlich wie Schupfnudeln formen.
Das macht man entweder durch Rollen auf einem leicht bemehlten Backbrett oder auch in der leicht bemehlten Hand. Die Roellchen zu Kipferln formen und auf das Blech setzen.
Erneut eine Stunde kalt stellen. Den Backofen auf 140 Grad vorheizen. Die Vanillekipferl auf die mittlere Schiene des heissen Backofens stellen. In etwa 15 bis 20 Minuten blassgelb backen.
Waehrend des Backens immer mal wieder in den Backofen schauen, damit die Kipferl nicht zu dunkel werden. Sie sind fertig, wenn man sie mit zwei Fingern vom Blech heben kann! Herausnehmen und sofort sehr vorsichtig, damit das zarte Gebaeck nicht zerbricht, im vorbereiteten Vanillepuderzucker wenden und nebeneinanderliegend am besten auf einem Kuchengitter auskuehlen lassen.

< MUERBETEIGPLAETZCHEN
Muescheli an Senfsauce >